Obedience

Im Klartext: So triezt der Mensch den Hund.

Obedience

Beitragvon orchidee76 am 08.07.2007, 15:46

Benutzeravatar
orchidee76
 
Beiträge: 1073
Registriert: 05.03.2007
Wohnort: Nähe Frankfurt

Beitragvon Chiyo am 09.07.2007, 17:41

Obedience?!? Für Lakies???
Damit das Spaß macht, muß es erst einmal umbenannt werden. :lachen:

Vom Namen abgesehen, klingt es vielseitig und anspruchsvoll, sehr interessant.
Tom und Danny würden sich bestimmt freuen, wenn sie Lakie-Gesellschaft beim Obedience bekämen. :wink:

Andrerseits frage ich mich als Katzenfan, ob meine Schwester und ich uns nicht gerade deshalb einen Lakeland Terrier zugelegt haben, damit wir nicht Obedience machen müssen? :cool2:
Benutzeravatar
Chiyo
 
Beiträge: 2505
Registriert: 04.12.2006
Wohnort: HN

Beitragvon ulli am 10.07.2007, 10:55

Obedience ist klasse,macht mit einem Lakie ganz viel Spass und tut auch für die Erziehung echt gut!
Wir sind zwar erst seit einigen Wochen im Anfängerkurs, aber es ist wie eine Art Fortsetzung der Begleithundeprüfung. Taio macht begeistert mit und ist wirklich voll dabei.
Ich kann euch nur raten: probierts aus!! :D
Grüße, Ulli
ulli
 
Beiträge: 58
Registriert: 19.03.2007
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon orchidee76 am 10.07.2007, 15:35

Schön, zu hören glaube nähmlich auch ,das ein so intelligentes Wesen wie der Lakeland Terrier sicherlich in der Lage ist "obedience" zu erlernen und auszuführen. :wink:
Benutzeravatar
orchidee76
 
Beiträge: 1073
Registriert: 05.03.2007
Wohnort: Nähe Frankfurt

Obedience macht Spaß

Beitragvon TomDanny am 29.08.2007, 22:36

Hallo allerseits,

ich komme gerade vom Obediencetraining. Heute war die Dreier-Box (Der Hund muss zu einem Pylon laufen, dort auf Kommando stehen und wird dann weiter geschickt über 23 m in ein 3 mal 3 m großes Quadrat). Muss dann dort auf Kommando stehen und auf ein erneutes Kommando abliegen usw usw.) Kompliziert???? Überhaupt nicht! Lakie Danny wollte gar nicht aufhören und forderte immer wieder aufs Neue. Und weil es mir selbst soviel Freude bereitet, haben wir gearbeitet bis wir nichts mehr gesehen haben...
Das ist Obedience - eine Hundesportart in der mehr mit dem Kopf gearbeitet werden muss, als bei den alten etablierten Hundesportarten, also auch eine Herausforderung und keine Spielerei, die ich gerade mal so machen kann. Übrigens wir haben vorher mit einigen Vereinsfeunden zuerst 2 Stunden Rasen gemäht bevor wir mit unseren Hunden gemeinsam unseren "Golfplatz" genossen haben und glaubt mir, ein Lakie weiß sehr wohl zu unterscheiden, ob der Rasen 2 oder 5 cm hoch ist. Will damit sagen, Vereinsleben gehört dazu...Wie der Spaß aussieht, könnt ihr auf meiner Internetseite sehen, da gibt's immer wieder schöne Fotos...

Tom und Danny
Natürlich kann man auch ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht...” - Heinz Rühmann
Benutzeravatar
TomDanny
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2007
Wohnort: Altenkirchen/Westpfalz

Beitragvon ulli am 31.08.2007, 11:23

Also ich kann Tom wirklich nur zustimmen, auch Taio ist mit voller Begeisterung beim Obedience dabei. Er kann genauso wenig davon genug kriegen, wie vom Agility. Da wir gerade im Urlaub sind und kein Training haben, üben wir halt ein bisschen für uns, aber im Verein macht es noch viel mehr Spass!
@ Tom : Dein Buch ist einfach köstlich, ich habe Taio so oft drin wiedererkannt!!
Grüße, Ulli
ulli
 
Beiträge: 58
Registriert: 19.03.2007
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon orchidee76 am 12.09.2007, 23:51

ulli hat geschrieben:Obedience ist klasse,macht mit einem Lakie ganz viel Spass und tut auch für die Erziehung echt gut!
Wir sind zwar erst seit einigen Wochen im Anfängerkurs, aber es ist wie eine Art Fortsetzung der Begleithundeprüfung. Taio macht begeistert mit und ist wirklich voll dabei.
Ich kann euch nur raten: probierts aus!! :D
Grüße, Ulli



Mh,heisst das jedzt das es erst Sinn macht nach der BH Prüfung damit zu beginnen ,oder ist es unabhängig davon? Bei uns im Verein wird "Obedience"1x wöchentlich angeboten. :roll:
Benutzeravatar
orchidee76
 
Beiträge: 1073
Registriert: 05.03.2007
Wohnort: Nähe Frankfurt

Beitragvon ulli am 13.09.2007, 20:38

Nein, du kannst natürlich auch mit Obedience so beginnen.
Das ist überhaupt keine Frage. Ich wollte es nur zur Verdeutlichung sagen, um herauszustellen um was es sich handelt.
Wir hatten übrigens am Wochenende unser erstes Agility-Turnier......
Ergebnis war leider etwas verheerend- zwei mal eine Dis!
Aber es hat Spass gemacht und Taio ist auch bis auf dass er zwei mal unter der Hürde durch ist, sehr schön gelaufen!
ulli
 
Beiträge: 58
Registriert: 19.03.2007
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon orchidee76 am 13.09.2007, 23:01

Das war bestimmt die Nervosität,und Euphorie.Das wird bestimmt noch die nächsten Turniere besser werden.Wünsche euch viel Erfolg,und jede Menge Spass dabei. :wink:
Benutzeravatar
orchidee76
 
Beiträge: 1073
Registriert: 05.03.2007
Wohnort: Nähe Frankfurt

Tom un Danny sind auch mal wieder da...

Beitragvon TomDanny am 16.09.2007, 22:07

Hallo "Mädels" :D

Wir kommen gerade von einem Sonntagsbesuch zurück und Danny liegt K.O. und eingerollt in der Ecke. Freut mich (ohne Schadenfreude), dass auch andere Lakie-Führer mit ihrem "Kippohr" disqualifiziert werden. Es tröstet ein wenig. Wir starten am kommenden Samstag einen erneuten Versuch in der Klasse 3 in Schnappach im Saarland. Am 3. November starten wir übrigens wieder bei unseren nördlichsten Obediencefreunden in Sinzig. Dort hoffen wir auf kühles Wetter... Also Daumendrücken bitte :P
Natürlich kann man auch ohne Hund leben,
es lohnt sich nur nicht...” - Heinz Rühmann
Benutzeravatar
TomDanny
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2007
Wohnort: Altenkirchen/Westpfalz

Beitragvon ulli am 17.09.2007, 18:30

Klar drücke ich dir die Daumen, Taio auch ganz feste!!
Wir sind am übernächsten Samstag in Sindelfingen beim Agi-Turnier, ich hoffe auch , daß es besser klappt als in Thanheim!
Grüße, Ulli
ulli
 
Beiträge: 58
Registriert: 19.03.2007
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Lakies-Mom am 19.09.2007, 21:48

ulli hat geschrieben:beim Agi-Turnier, ich hoffe auch , daß es besser klappt als in Thanheim!
Grüße, Ulli


Ulli, mein erster Gedanke war, dass ich erstmal im Training die Hürden grundsätzlich unterwärts "zu" machen würde.

Wenn er dann (wieder) daran gewöhnt ist, oben drüber zu gehen, würde ich die Hürden unten peu à peu wieder öffnen. Nicht zuuu schnell. :wink:

Grüße von Nord nach Süd!
Tina
Benutzeravatar
Lakies-Mom
 
Beiträge: 176
Registriert: 15.02.2007

Re: Obedience

Beitragvon Luna82 am 08.11.2009, 17:58

Auch wenn hier schon länger keiner mehr was geschrieben hat...

Dusty und ich wagen uns auch in Richtung Obe, nächstes Jahr steht erstmal die BH an aber üben tun wir die Sachen fürs ja jetzt schon ;) Hätte anfangs net geglaubt was für einen Elan Dusty in dem Bereich mitbringt, aber er ist so wahnsinnig freudig bei der Sache das ist einfach nur toll!
Die Box liebt er ganz besonders und da er ja ein braver Hund ist apportiert er mir den Target gleich mit raus :lol:
Bin schon gespannt wie es mit dem kleinen Kerl weitergeht...
LG Nina
mit Dusty und Patches
Luna82
 
Beiträge: 7
Registriert: 24.03.2007


Zurück zu Ausbildung & Hundesport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron