Was macht ihr vor Hundeschule bzw. Training?

Im Klartext: So triezt der Mensch den Hund.

Was macht ihr vor Hundeschule bzw. Training?

Beitragvon Chiyo am 28.09.2008, 15:08

Hallo,

Es gibt Probleme mit Ellis´ und Miekes Spielverhalten in der Kleinhundgruppe (siehe Thread Spielverhalten ändern? ).

Bislang machte ich vor der Hundeschule mit beiden zusammen einen kurzen Spaziergang durch den Park (45 Minuten an der Leine) und anschließend einen Spaziergang über die Felder (1 Stunde Freilauf).

Wie macht ihr das? Macht ihr vorher einen langen Spaziergang, damit der Hund schon ein bißchen Dampf abgelassen hat?
Benutzeravatar
Chiyo
 
Beiträge: 2505
Registriert: 04.12.2006
Wohnort: HN

Beitragvon krissy4me am 30.09.2008, 06:48

Hallo,

1 3/4 Stunde Beschäftigung und Laufen vor der Hundeschule ist für uns ein vollständiges Tagesprogramm und kein kurzes Auslaufen!
Ich würde Euch nochmal das Buch "Stress bei Hunden" empfehlen - zuviel Aktion erhöht den Stresspegel und der Hund wird immer aufgeregter, gerade ein Lakeland, der u.U. sowieso sich leichter aufregen läßt und nicht so schnell abschalten kann.
Bei uns sieht das so aus: vor der Hundeschule (Erziehung) eine halbe Stunde laufen, danach aber kein Freispiel, sondern Erziehung an der Leine.
Freispiel ausschließlich mit Hunden, mit denen sich meine Lakies verstehen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mit etwa 2 Jahren viele Lakies nicht mehr "spielen" wollen, sondern das Ganze ausarten kann.
Deshalb gibt's das bei uns nicht mehr, nur in kontrollierten ganz kleinen Gruppen. (Nicht vergessen: das Jagdhund-Erbe)

Viele Grüße

Birgit
Benutzeravatar
krissy4me
 
Beiträge: 45
Registriert: 15.02.2007
Wohnort: Essen

Beitragvon Chiyo am 30.09.2008, 14:05

krissy4me hat geschrieben:1 3/4 Stunde Beschäftigung und Laufen vor der Hundeschule ist für uns ein vollständiges Tagesprogramm und kein kurzes Auslaufen!

Sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt. :oops:
und anschließend einen Spaziergang über die Felder

Damit meinte ich: "anschließend an die Hundeschule".
Vor der Hundeschule gibt es also nur den Spaziergang durch den Park. Der ist kurz - allerdings möglicherweise anstrengend, weil sie die ganze Zeit an der Leine sein müssen und es so viel zu schnuppern gibt. :roll:

zuviel Aktion erhöht den Stresspegel und der Hund wird immer aufgeregter,

Ich gestehe, daß ich immer ein schlechtes Gewissen habe, daß ich Ellis und Mieke zu wenig Auslauf biete. :oops: Gestern nachmittag 2 Stunden Freilauf über Felder und Wiesen und spät abends noch ein Spaziergang durch den Park mit Mieke sind die ganz große Ausnahme. :cry: Meistens bekommen sie 1 1/2 Stunden Spaziergang täglich, oft sogar nur 1 Stunde. :oops:
Wenn sie gestreßt sind, dann befürchte ich, daß sie eher durch zu wenig als durch zuviel Bewegung gestreßt sind.

Der Spaziergang nach der Hundeschule soll vor allem der Erholung dienen nach der ganzen Konzentration. Aber weil es da viel zu schnuppern gibt (all die interessanten Spuren auf den Wiesen) kann es natürlich sein, daß er die Hunde anstrengt und in Wirklichkeit nur mein Bedürfnis nach Bewegung befriedigt: Ich verspüre nach der Hundeschule immer das große Bedürfnis, noch mal über die Felder zu gehen. :roll:

Freispiel ausschließlich mit Hunden, mit denen sich meine Lakies verstehen.

Ach ja, seufz, es ist nur so schade. :cry: Da hätte Mieke endlich die Möglichkeit, mal ohne Ellis mit anderen Hunden zu spielen und dann scheitert es daran, daß die anderen Hunde nicht rennen wollen und Mieke sie deshalb die ganze Zeit anbellt. :weinen2:

Wenn es so bleibt, müssen wir überlegen, welche Konsequenzen wir daraus ziehen sollen:
- in der Kleinhundgruppe bleiben, aber einfach nicht mehr mitspielen lassen und nur arbeiten? Schwierig, weil Mieke unbedingt rennen will, aber vielleicht würde sie sich daran gewöhnen. Ellis darf ja auch nicht mitspielen und muß jedesmal den Platz verlassen, wenn gespielt wird.

- in die Gruppe wechseln, die für die BH übt? Wenn Mieke sowieso nicht mehr spielen kann, wäre das eine Möglichkeit: BH machen und anschließend Obedience. :achselzucken1:

- wieder in die Freitagsgruppe mit den großen Hunden wechseln? Die rennen zwar rum und spielen, allerdings war Mieke da ganz alleine in ihrer Gewichtsklasse und das war auch nicht so prickelnd. Das kommt also eigentlich nicht wirklich in Frage bzw. nur, wenn da inzwischen auch mittelgroße Hunde dabei sind.

- mit der Hundeschule aufhören? Eigentlich handelt es sich ja um einen Hundesportverein und keine "richtige Hundeschule". Vielleicht sind wir da wirklich ein wenig fehl am Platze. :? :(
Benutzeravatar
Chiyo
 
Beiträge: 2505
Registriert: 04.12.2006
Wohnort: HN

Beitragvon agilakies am 30.09.2008, 16:36

Habe mit Pucki keine Probleme mehr, die ist vom Kopf her erwachsen. Ich gehe mit beiden vor dem Training nur eine Gassirunde durch den Park. Beim Gräteaufbau gehen beide in die Box. Solli kann ich nicht laufen lassen, der würde sich dann völlig hochtilten. Außerdem müssen beide "funkionieren" fürs Agi ohne ausgepowert zu sein, denn auf den Turnieren habe ich auch nicht immer die Möglichkeit stundenlang zu laufen. Und das solli Power hat, haben die Leute, die auf dem Lakietreffe waren mit Sicherheit sehen können. Mir ist Hauptsache, die beiden haben Spass inne Backen. Nach dem jeweiligen trainieren spielen wir noch, dann geht es wieder in die Box. Wenn beide fertig sind gehen wir noch eine Gassirunde. Solli fällt zu Hause fast tot in sein Schlafgemach.
:strandkorb:

Auslaufen lasse ich die beiden nur mit zuverlässigen Hunden(Pucki schon 10mal gebissen) Solli ist allgemein auch mit Rüden sehr verträglich. Aber trotzdem bin ich immer vorsichtig.

Liebe Grüße hilde und die agilakies
Benutzeravatar
agilakies
 
Beiträge: 294
Registriert: 01.05.2007
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Chiyo am 01.10.2008, 12:49

Danke für die Antwort. Agi beinhaltet natürlich ein bißchen mehr Action als "fuß" und "sitz" - aber es bleibt mir nichts anderes übrig, als genauso zu verfahren wie Du und Birgit: kurzer Spaziergang vorher, aber kein Spiel mehr mit anderen Hunden vor oder während des Trainings.

Manchmal dauert es etwas länger, aber jetzt habe ich es endgültig akzeptiert: Solange Mieke auf dem Platz nicht abrufbar ist, kann ich sie nicht auf die Menschheit (bzw. Hundheit) loslassen.

Zunächst spielte sie gestern mit dem Cairnrüden und einer neuen Dackelmixhündin und alles war bestens. Die Drei rannten rum und Mieke benahm sich mustergültig. Aber dann kam noch die kleine weiße Wuschelhündin und Mieke meinte, das perfekte Mobbingopfer gefunden zu haben. :shock:
Mieke mußte also raus - und ich habe endlich kapiert, daß es so nicht geht. :achselzucken1:

PS. Bislang dachte ich immer, daß Mieke nicht Ellis´ "fiesen" Charakter hätte - ein Irrtum, offensichtlich. :bike:
Benutzeravatar
Chiyo
 
Beiträge: 2505
Registriert: 04.12.2006
Wohnort: HN

Beitragvon agilakies am 01.10.2008, 16:23

Sie haben keinen "fiesen" Charakter, sie sind halt lakinisch! Muß man halt mit leben. Dafür haben sie andere Vorzüge!

Hilde
Benutzeravatar
agilakies
 
Beiträge: 294
Registriert: 01.05.2007
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Chiyo am 01.10.2008, 21:19

Meinst Du? Unsere Trainerin ist der Meinung, daß so ein Verhalten "typisch Hund" ist - nicht nur typisch für Lakies. :shock:
:devilangel:
So etwas Edelmütiges und Gutes wie Lassie gibt es eben nur im Fernsehen. :lachen:

Aber bei Mieke war es mir wirklich neu. :? Bislang hatte sie sich darauf beschränkt, als Spielaufforderung rumzubellen.
Benutzeravatar
Chiyo
 
Beiträge: 2505
Registriert: 04.12.2006
Wohnort: HN

Beitragvon agilakies am 02.10.2008, 13:53

Ich habe festgestellt, dass Lakies immer sehr laut und herrschsüchtig spielen. Meist auch untereinander. Es gibt sicher auch andere. Aber meine und verschiedene andere habe ich genauso erlebt. Wenn sie auch so spielen - es aber nicht so meinen- dann werden sie nur leider oft auch von anderen Hunden missverstanden. Ich sage immer: Lakies brauchen einen Dolmetscher. Meine gehen z.B. freudig, aber knurrend auf andere Hunde zu. Die Besitzer bekommen immer gleich Panik vor meinen "Monstern". Die sind aber keine. Haben nur eine große Klappe.
Muss ich halt mit leben. Kann ich auch gut. Sie haben halt viele, viele Vorzüge.

LG Hilde und die agilakies
Benutzeravatar
agilakies
 
Beiträge: 294
Registriert: 01.05.2007
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Ausbildung & Hundesport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron